Headhunter | Personalberatung München
Jul 17, 2021
  |  
Start-up
|  

Die Entwicklung von CleanTech zu ClimateTech

CleanTech und ClimateTech - beide Begrifflichkeiten haben sich in den letzten Jahren gewandelt und weiterentwickelt. Im Bereich ClimateTech entstehen viele neue Berufe und Top-Talente zieht es in diese Unternehmen. Wir blicken zurück auf 18 Jahre Entwicklungsgeschichte und wagen einen Blick in die Zukunft.

Cleantech kam zwischen 2003 und 2015 auf. Steigende Energiepreise und hohe Treibhausgas-Emissionen ließen Investitionen in neue Technologien für saubere Energien und Energieeffizienz sprunghaft steigen. Dabei umfasst der Begriff CleanTech eher hardware- und maschinenlastige Technologien, Produkte und Prozesse mit hohen Vorlaufkosten. Viele Investitionen in Cleantech legten damals den Grundstein für die starke Kostendegression von erneuerbaren Energien, die wir heute im Mainstream nutzen. ClimateTech basiert auf schneller skalierbaren Geschäftsmodellen und beschleunigt dadurch die Entwicklung von nachhaltigen Klimaschutztechnologien.

Denn um den CO2-Ausstoß in der Atmosphäre in den nächsten Jahren substantiell zu reduzieren (“Let’s flatten this curve, too”), kommen wir nicht drum herum mit Hilfe von technischen Sprunginnovationen (Disruption) neu zu denken und auszuprobieren, andernfalls erreichen wir planetarische Grenzen und umkehrbare Tipping Points, die jegliches Leben auf dem Planeten gefährdet. ClimateTech steht auch in Abgrenzung zum früher verwendeten Begriff Greentech und zielt auf eine vollständige Entkarbonisierung ab (“net zero”).

Darüber hinaus wird ClimateTech im privaten Umfeld immer präsenter und greifbarer. Mehr und mehr Menschen möchten den Klimawandel aufhalten und legen Wert auf klimaneutrale Produkte und Lieferketten. Weltweit zunehmende, durch den Menschen gemachten Klimawandel begünstigte Naturkatastrophen verstärken den Wunsch nach einer enkeltauglichen Zukunft. Dies schließt insbesondere auch Top-Talente ein, die es in ClimateTech-Unternehmen zieht. Sie streben nach einem ganzheitlichen und nachhaltigen Lifestyle und legen Wert auf Firmen mit einem starken purpose. Die Sinnfrage wird durch Top Talente oft viel umfassender und tiefgreifender gestellt, damit werden sich Arbeitgeber pro-aktiv auseinander setzen (müssen).

Big-Tech, wie Google oder Microsoft aber auch deutsche Automobilhersteller wie VW loben zumindest medial eigene anspruchsvolle klimaneutrale Ziele aus. Nicht zuletzt, weil die Politik hier stärker reguliert: Unternehmen müssen messbar ihre Treibhausgas-Emissionen senken. Der “European Green Deal” der EU schreibt allen Mitgliedstaaten vor bis 2045 keine Netto-THG-Emissionen mehr aus zustoßen.

ClimateTech wird in den Mainstream kommen, je früher, desto besser! Daher sind alle denkbaren Anstrengungen erforderlich und auch zielgerichtete Investitionen und der Einsatz von den schlausten Führungspersönlichkeiten und Talenten notwendig, um die Chance aufrecht erhalten, einen lebensfähigen Planeten auch noch in 100 Jahren zu bewohnen.

Weitere Artikel

Faktor Nachhaltigkeit in der Mitarbeitergewinnung

Mar 5, 2022
  |   
|   
Gast im Podcast vom Nachhaltigkeitsexperten Jürgen Linsenmaier - welche Ehre so raffinierte und tiefgründige Fragen rund um das Thema Nachhaltigkeit in der Mitarbeitergewinnung zu diskutieren. "Wie hoch ist der Druck von Öffentlichkeit, Mitarbeiter:innen und Investor:innen Nachhaltigkeit in die Geschäftsstrategie zu verankern?" Dieser und weiteren Fragen spüren wir nach. Viel Spaß beim Zuhören.
mehr lesen

Digital Climate Champion Map – München 2021

Jan 10, 2022
  |   
Digital Climate Champions
|   
Nachhaltigkeit bringt uns inneren Frieden zurück. Neben unserer Gesundheit fördern wir durch eine nachhaltige Lebensweise auch die unserer Mitmenschen. Technologien und Software unterstützen uns in der Hinsicht aktiv und bieten ein enormes Wirkungspotential.
mehr lesen

Was die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 für die deutsche Star-up-Szene bedeuten

Oct 26, 2021
  |   
|   
Seit der Bundestagswahl ist viel passiert. Sondierungsgespräche wurden geführt und die ersten Ergebnisse klingen für die deutsche Startup Szene vielversprechend. Themen, wie Digitalisierung, Klimaschutz und eine stärkere Innovationskraft von Startups müssen dringend angegangen werden, damit Deutschland ein Land für und der Top-Talente bleibt. Aus den aktuellen Wahlergebnissen gehen FDP und Grüne stärker hervor als jemals zuvor. Doch was bedeutet das konkret für die Startup-Szene? Worauf wird der Fokus gelegt? Wurden die Erwartungen der Gründer und Startups erfüllt?
mehr lesen

Was München als Deeptech-Standort so besonders macht

May 18, 2021
  |   
Start-up
Investors
|   
München als neues Silicon Valley? Das behauptete jüngst Carsten Maschmeyer auf seinem LinkedIn Account und vieles unterstreicht seine These. Die bayerische Landeshauptstadt schrieb jüngst Schlagzeilen, als Apple verkündete bis 2024 sein Entwicklungszentrum in München aufzubauen. Doch nicht nur Startups und Tech-Firmen zieht es hierher. Einige Deeptech Unternehmen sind hier angesiedelt, die von den vielen Vorteilen profitieren. München zieht als Deeptech Zentrum an anderen europäischen Städten vorbei.
mehr lesen
Alle artikel

We make you grow

Sebastian Löw

sl@talent-tree.de
Talent Tree GmbH
Balanstraße 73, Haus 21A
81541 München

Anastasiia Dyshko

challengeaccepted@talent-tree.de
Talent Tree GmbH
Balanstraße 73, Haus 21A
81541 München

Ich freue mich auf Deine Nachricht

Ich suche nach (triff eine Auswahl)
Deine Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Vielen Dank!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
*Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Hinweis: Du kannst Deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@talent-tree.de. widerrufen.